Nico Stahlberg gewinnt in Luzern Gesamtweltcup!

Am Heimweltcup vom 7. – 9. Juli auf dem Rotsee in Luzern hat Nico Stahlberg seine starke Form bestätigt. Mit dem 4. Schlussrang gewinnt er den Gesamtweltcup und darf somit für die Saison 2017 den Pokal als bester Einer-Ruderer der Welt in Empfang nehmen!

Im Finalrennen vom Sonntag ist der Thurgauer sehr schnell gestartet und hat das hochkarätige Feld bis zur ersten 500m Marke angeführt. Robert Manson aus Neuseeland, welcher aktuell in Hochform ist, ist dann bis zur Streckenhälfte Schlag um Schlag an die Spitze gerudert und hat dem Schweizer die Führung abgenommen. Mit der hohen Frequenz mithalten konnte auch der hochgewachsene Kubaner Angel Fournier Rodriguez, welcher souverän am Thurgauer vorbei zog. Bei der 1500 Meter Marke noch an dritter Stelle liegend, gelang es dem Weissrussen Stanislau Shcharbachenia mit der besten Abschnittszeit Nico Stahlberg auf den letzten Metern abzufangen. Damit resultierte für den Kreuzlinger Rang 4 hinter dem neuseeländischen Weltbestzeit-Halter, Robert Manson, dem Kubaner Angel Fournier Rodriguez und Shcharbachenia. «Wenn man so nah dran ist, will man natürlich mehr. Aber ich bin zufrieden», hält Nico Stahlberg im Ziel glücklich fest. Schliesslich hat er in seiner ersten Saison im Einer sein grosses Ziel erreicht – den Gewinn des Gesamt-Weltcups. Letztmals gelang dieses Kunststück einem Schweizer vor fast 20 Jahren Xeno Müller.

Nico Worldcup (7)_Web3