Gold und Silber auf dem Rotsee

Quirin, welcher im Einer bereits die ganze Saison dominiert hat, konnte seine Leistung auch unter erhöhtem Druck souverän abrufen. Seine Konkurrenten aus Biel und Zug haben ihn jedoch stark herausgefordert und bis zum letzten Schlag hart gekämpft.  So war eine Top-Leistung gefordert und die Freude im Ziel über den erreichten Sieg umso Grösser.

Nico hatte gegen seine Teamkollegen aus dem Nationalkader zu rudern und Roman mit einem fulminanten Endspurt auf den letzten 500m kräftig Druck gemacht, doch der Innerschweizer hatte die Ziellinie ganz knapp vor Nico überquert und das Rennen somit für sich entschieden. Nico ist jedoch mit seinem Resultat sehr zufrieden, ist er nach Verletzungspech und Krankheit sowie Prüfungsvorbereitung doch eines seiner besten Rennen dieser Saison gefahren.

Doch nicht nur die jungen Athleten waren erfolgreich, auch die Masters konnten das Podest betreten. Allen voran Paul Stahlberg, er siegte sowohl im Einer als auch im Mix-Doppelvierer. Im Doppelzweier reichte es zusammen mit Herbert Rapp für Silber und im Herren Doppelvierer überquerten die Kreuzlinger die Ziellinie als Dritte.