Rotsee wird zum Silbersee

An der Schweizermeisterschaft kämpfte der RCK mit einer Delegation von 11 Jugendlichen sowie Nico Stahlberg als Elite-Athlet und einem Masters-Team am Rotsee in Luzern um Meistertitel und Medaillen.

Quririn de Reuver und Maurice Meier starteten bereits am Freitag im Doppelzweier U15 und kämpften sich Runde für Runde erfolgreich weiter, was den ausgezeichneten 7. Schlussrang ergab. Im Doppelvierer hatten sie zusammen mit Gianni Tunesi und Niels Genovese erneut hart zu kämpfen, denn das grosse Feld ist sehr stark besetzt und der Siegeswillen bei allen Teams gross. Das Quartett zeigte aber wie gewohnt eine starke Leistung und meisterte den Einzug in den A-Final souverän. Dank einem perfekten Rennen und fulminanten Endspurt sicherten sie sich hinter dem Top-Boot aus Lausanne und vor dem Seeclub Sempach die Silbermedaille bei den Junioren U15!

Nico Stahlberg war im Gegensatz zu seinen Einsätzen am Weltcup im Einer am Start und hatte ebenfalls gegen den Seeclub Sempach und damit seinen Kollegen aus dem Doppelzweier im Nationalkader anzutreten. Die beiden lieferten sich ein sehr schnelles Rennen, wobei sich Nico Stahlberg klar die Silbermedaille sicherte und den dritt platzierten Scott Bärlocher vom Ruderclub Baden deutlich hinter sich liess.

Zum Abschluss des Tages starteten die Kreuzlinger Masters mit Präsident Markus Meile, Paul Stahlberg, Herbert Rapp und Georg Tintor im Doppelvierer. Nachdem Paul Stahlberg am Samstag im Mix Doppelzweier mit Franziska Schönborn vom Ruderclub Reuss Luzern bereits Gold gewonnen hat, sorgten die Herren mit Bronze für den vierten Podestplatz der Kreuzlinger Ruderer an den Schweizermeisterschaften 2018 auf dem Rotsee und komplettierten damit zugleich den Medaillensatz.