Ruderfest 2019

Am Samstag, 07. September fand traditionsgemäss das Ruderfest vom RCK statt. Anders als die Jahre zuvor meinte es Petrus heuer nicht sonderlich gut mit den Ruderinnen und Ruderer. Er schickte am Morgen noch eine Portion Regen, sodass die Festwirtschaft einen Stock höher in unser Clublokal verlegt werden musste. Die ersten Ruderer, welche vor 7 Uhr aufs Wasser gingen und den Marathon auf sich nahmen, wurden zumindest auf dem Weg nach Steckborn etwas nass von oben. Dieses Jahr machten ungefähr 80 Ruderinnen und Ruderer von verschiedensten Clubs aus der Schweiz und Deutschland beim Marathon mit. In Steckborn, der Hälfte der Marathonstrecke, wurden die Ruderinnen und Ruderer vom ansässigen Ruderclub mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet in deren Bootshalle empfangen. Frisch gestärkt wurde anschliessend die zweite Hälfte des Marathons unters Boot genommen. Fast genau um 12 Uhr landete das erste Boot mit erschöpften, aber glücklichen Ruderinnen und Ruderer bei uns am Steg in Kreuzlingen. Nach und nach taten es ihnen die anderen Boote gleich und wenig später legte dann auch die letzte Crew an. Die Besatzungen versammelten sich anschliessend frisch geduscht im mittlerweile vollen Clublokal. Dort liessen sich alle nach Herzenslust mit der traditionellen Rösti, Speck und Spiegelei oder am Salatbuffet inklusive heissem Fleischkäse verwöhnen. Das lecker arrangierte Dessertbuffet lud ebenfalls zum Schlemmen ein; in Kombination mit einem Kaffee oder Espresso. Alle Rudergäste fühlten sich rundum zufrieden und störten sich auch nicht an der für heute ungewohnten Lage der Festwirtschaft. Kurz nach 14 Uhr zeigte sich sogar noch die Sonne, was als i-Tüpfchen zum gelungenen Ruderfest zu werten ist. Ein herzliches Dankeschön geht an Hampi, Edith, Bruno, den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sowie dem Ruderclub Steckborn, denn ohne sie ist ein solches Fest nicht möglich.

Simon Nägeli