Über 9426 Kilometer und 3 Fragen nach Rio

Von Kreuzlingen nach Rio sind es 9426 Kilometer. Der für den Ruderclub Kreuzlingen startende Nico Stahlberg ist auf dem Weg zu den Olympischen Spielen nach Rio. Der Weg führt über mehrere Stationen nach Rio. Momentan lebt Nico in Luzern weil er 5 Tage die Woche in Sarnen trainiert. Die Aufenhalte in der Heimat werden immer weniger. Aus diesem Grund versuchen wir mit dieser Serie Nico Stahlberg sportlich, privat und und als Mensch vorzustellen.

In unregelmässigen Abständen führt der Weg nach Rio auch über 3 Fragen. Ob sportlich oder persönlich, über Rudersport und Natur, oder Leistung und Entspannung. In dieser Serie gibt es immer spannendes über Leistonsport und Rudern!

An diesem Wochenende startet Nico Stahlberg im Doppelvierer an WC in Bled.

drei Fragen:

Wo steht Ihr momentan im Training?

Spürbar rückt der Sommer immer näher und mit ihm auch die Rennen, für welche wir den Winter hart und diszipliniert trainieren. Ich vergleiche unseren Doppelvierer gerne mit einem Traktor bzw. Rennwagen. Im Winter fahren wir sehr lange, tieftourige Trainingseinheiten, ergänzt mit Ergometer- und Krafttraining um ordentlich Horsepower anzutrainieren. Im Frühling beginnt dann allmählich das finetuning von einem Arbeitsgefährt zu einem Rennwagen um über 2000m maximal bereit zu sein. Und genau in dieser Phase sind wir jetzt, es wird vermehrt auf höherer Intensität trainiert und Rennen gefahren. Die kommenden Rennen gehören ebenfalls zum Trainingsprozess, um dann an der WM im September top fit zu sein.

Wie war Dein Wintertraining mit dem neuen Nationaltrainer?

Zuerst natürlich eine totale Umstellung für uns und Ihn wo zum ersten mal Schnee gesehen hat.  Durch die versetzte Jahreszeit in Neuseeland, hat Ian Wright (Nationaltrainer) einen ganz andere Trainingsplanung wie wir es in Europa kennen. Wenn wir während den Eisigen Januartagen den Kraftraum und Ruderergometer bevorzugen, trainiert man in Neuseeland kurzärmelig an der Sonne. Somit haben wir diesen Winter deutlich mehr Kilometer auf dem Wasser gemacht.

Kommst Du momentan noch zu anderen Hobbys neben Rudern (und Schule)?

Die Vorolympische Saison fordert noch mehr Training, so kommen wir auf etwa 30 Stunden reine Trainingszeit pro Woche. Daneben habe ich noch die Matura welche ich diesen Sommer abschließen werde. Somit ist meine Woche ziemlich ausgefüllt.

Nico