Zoe gewinnt Silber an den Schweizermeisterschaften!

627 Ruderteams aus 55 unterschiedlichen Vereinen kämpften dieses Jahr um 30 Schweizermeistertitel. Der RCK war mit einer kleinen Truppe vertreten, das jedoch sehr erfolgreich! Das Regattateam der Jugendlichen ergatterte nebst einer Silbermedaille drei weitere Top-Ten Platzierungen und auch die Masters waren wiederum vorne mit dabei!

Zoe lieferte bereits zum Auftakt im Vorlauf einen souveränen Start-Ziel Sieg bei den Juniorinnen U15 im Skiff und sicherte sich damit den Startplatz im Halbfinale vom Samstag. Dieses Rennen gewann sie erneut mit deutlichem Vorsprung auf ihre Verfolgerinnen. Der Final-Lauf vom Sonntag gestaltete sich dann etwas spannender. Die jungen Athletinnen lieferten sich ein Bord an Bord Rennen, bei welchem Paula Veenstra vom Basler Ruder-Club schlussendlich mit gut einer halben Sekunde Vorsprung den ersten Schlag über die Ziellinie machte. Zoe Schuhmacher sicherte sich mit erst 13 Jahren sensationell den zweiten Rang vor Tabea La Roche vom Belvoir Ruderclub Zürich!

Lino und Quirin holten sich im Doppelzweier bei den Junioren U17 im Vorlauf vom Freitag den erforderlichen dritten Rang auf den letzten Metern und waren somit am Samstag ebenfalls im Halbfinale vertreten. Mit dem vierten Rang sicherten sich die beiden den Einzug ins B-Final, und damit das Rennen um Rang 7 – 12. Das Rennen vom Sonntag beendeten sie deutlich mit dem hervorragenden dritten Platz. Damit resultiert für das Duo der neunte Schlussrang und damit eine Top-Ten Platzierung!

Im Skiff zeigte Quirin im Vorlauf vom Freitag ein ausgezeichnetes Rennen. Leider reichte der dritte Rang trotz neuer persönlicher Bestzeit und insgesamt sechst schnellster Zeit nicht für den Halbfinal, da in seiner Serie drei der besten Schweizer Nachwuchsruderer am Start waren und für ein Weiterkommen ein zweiter Platz erforderlich war.

Mia kämpfte am Samstag im Einer bei der Elite Leichtgewicht über 2‘000 im Skiff souverän um den Einzug ins A-Final und startete damit am Sonntag gegen Top-Athletinnen aus dem Nationalkader. Sie beendete ihr Rennen mit einer super Leistung auf dem sechsten Rang und gehört damit bei der Elite ebenfalls zu den besten Schweizer Leichtgewichtsruderinnen!

Das kleine Team ist sehr erfreut über die erfolgreichen Resultate am Rotsee und top motiviert für die bevorstehende Wintersaion!

Bei den Masters sicherte sich Carola in ihrem ersten Skiff-Rennen eine Bronzemedaille. Die selbe Platzierung erreichte sie in einem spannenden Bord an Bord Rennen zusammen mit Kay Uwe im Mixed Doppelzweier. Das bereits eingespielte Team Herbert und Paul ruderten das Rennen ihres Lebens, wie sie selbst sagen und wurden erneut mit dem Meistertitel bei den Masters und damit Gold belohnt. Herbert, Martin, Paul und Kay Uwe hatten im Doppelvierer eine schwere Aufgabe. Trotz Aufholjagd resultierte der letze Platz für die Mannschaft. Das gemeinsame Erlebnis und die vorrausgegngenen Trainings bleiben dem Quartett jedoch in guter Erinnerung.